BG|BRG Villach St.Martin | Weihnachtsaufführung der 1A und 1B
11198
post-template-default,single,single-post,postid-11198,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Weihnachtsaufführung der 1A und 1B

Weihnachtsaufführung der 1A und 1B

Schafe und Schafshirten, Geigen und Gitarren, Krippe und Kekse, Jutekostüme und Jesuskind, – all dies sind eindeutige Anzeichen dafür, dass die Weihnachtsaufführung der beiden ersten bilingualen Klassen wieder ins Haus steht. Nach wochenlangen Proben im Englisch- und Musikunterricht sowie im Konversationskurs „Games and Role Play“ war es am 12. Dezember endlich soweit: die Kinder der 1A und 1B zeigten auf der Bühne ihr Können. Beeindruckend war nicht nur die Vielfalt der Instrumente, vom Fagott bis zur Ziehharmonika, auf denen die Schülerinnen und Schüler Weihnachtsstücke zum Besten gaben, sondern auch das schauspielerische Talent, das in unseren Jüngsten steckt.

Zunächst brachte die Englischgruppe von Prof. Gabi Kandolf auf herzerwärmende Art das bekannte Märchen von Hans Christian Andersen „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ zur Aufführung und regte das Publikum sehr zum Nachdenken an. Das Bühnenbild dazu gestalteten die Kinder selbst in Bildnerischer Erziehung unter Anleitung von Prof. Maryan Oschounig. Im zweiten Theaterstück „No place to stay“, das die Englischgruppen von Prof. Vanessa Lessjak und Prof. Renate Wurm-Smole darboten, sorgte die Herbergssuche von Maria und Josef – umgemünzt auf unsere heutige Zeit – durchaus für ihre Lacher.

Auch das musikalische Programm konnte sich sehen bzw. hören lassen. Instrumentalstücke und Lieder wechselten einander ebenso ab wie Einzel- und Gruppendarbietungen. Einige Male traten alle knapp 60 Schülerinnen und Schüler gemeinsam als Chor mit Band auf. Verantwortlich für die musikalischen Beiträge war Prof. Lessjak, die Gesamtkoordination oblag in gewohnter Manier Native Speaker Mrs Margaret Hoffmann. Ein Novum war heuer allerdings, dass die Veranstaltung auf der Bühne stattfand – eine Premiere, die die 1A und 1B mit Bravour meisterten. Ein Dankeschön gilt an dieser Stelle dem Ton- und Beleuchtungsteam rund um Prof. Manuel Vilgut.

Im Anschluss an die Aufführung stellten sich die Eltern der beiden Klassen wie jedes Jahr mit einem weihnachtlichen Buffet ein, an dem sich Publikum wie Akteurinnen und Akteure voller Genuss labten. Herzlichen Dank an alle!

Renate Wurm-Smole