BG|BRG Villach St.Martin | SchĂĽlerliga-Team kickte sich ins Landesfinale
2354
post-template-default,single,single-post,postid-2354,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive

SchĂĽlerliga-Team kickte sich ins Landesfinale

SchĂĽlerliga-Team kickte sich ins Landesfinale

0e069ee9b0
Unsere SL-Mannschaft triumphierte bei der Bezirksmeisterschaft in der Ballspielhalle Lind.

Einen sensationellen Erfolg feierten unsere Jungfußballer am Mittwoch, den 21.1.2015, in der Ballspielhalle Lind. In den 4 Spielen zeigten unsere 2 Mannschaften tollen Fußball. Das Team A krönte sich überhaupt zum Champion und qualifizierte sich durch 4 souveräne Siege in 4 Spielen für das Schülerliga-Landesfinale am Mittwoch, den 18.02.2015, in der Sporthalle St. Veit.

Der Jubel nach dem Turniersieg kannte keine Grenzen. Die höher einzuschätzenden Teams aus der NMS Villach Lind wurden vom Parkett gefegt, ebenso die NMS von St. Jakob und das eigene B-Team. Zudem stellte unsere Equipe auch den Goalgetter des Turniers: Gabriel Suprun, bei seinem Heimatverein meistens als Goalie sehr erfolgreich, schoss sagenhafte 13 Treffer. Seine Mitspieler Lukas Egater, Philipp Clementschitsch, Maximilian Fleissner, Manuel Stieber, Maximilian Ulbing und David Hrovath „fütterten“ „Gabse“ mit tollen Torvorlagen.

Auch unsere „Next“-Generation zeigte am Parkett ihr Können. Unser B-Team vertrat unsere Schule vorbildhaft, kämpfte um jeden Zentimeter und belegte am Ende Rang 4. Fürs nächstjährige Bezirksfinale sind wir bestens aufgestellt.

Ein Dank gilt all unseren Kickern und auch unserer StĂĽrmerin Sophia Grollitsch, die sich fĂĽr unsere Schule so toll ins Zeug gelegt haben sowie Maturant Philip Edlinger, der als Stadionsprecher, wie immer, brillierte.

Unsere Helden

Stehend von links: Manuel „Turbo“ Stieber, Gabriel „Die Tormaschine“ Suprun, Lukas „Der Edel-Beißer“ Egater, David „Hirscher“ Hrovath, Philipp „Der 6er“ Clementschitsch, Maxi „Der Turm“ Ulbing, Maxi „Der Alleskönner“ Fleissner und Rookie Sebastian Trummer.

Kniend von links: Fabian „Die Rakete“ Pinter, Aleksander „Wirbelwind“ Stojanovic, Aldin „Der Übersteiger“ Haracic, Michi „Zauberer“ Fellner, Sophia „Die Beste“ Grollitsch, Stefan „Die Schaltstelle“ Koch, Ari „Der Balltänzer“ Tusha und Alex „Der Kämpfer“ Gallob.

Leider nicht dabei gewesen sind Fabio Muskari, Thomas Lackner (beide krank), Luca Dazza und Julian Kolle (beide Skikurs)