BG|BRG Villach St.Martin | Autorin Julya Rabinowich zu Gast im BG/BRG St. Martin
11912
post-template-default,single,single-post,postid-11912,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Autorin Julya Rabinowich zu Gast im BG/BRG St. Martin

Autorin Julya Rabinowich zu Gast im BG/BRG St. Martin

Auf Einladung von Schulbibliothekarin Mag. Astrid Rakowitz-Falle besuchte die renommierte österreichische Schriftstellerin Julya Rabinowich am 30. Mai unsere Schule, um vor insgesamt 9 Klassen der Unter- und Oberstufe aus ihrem Jugendbuch „Dazwischen:Ich“ zu lesen.

In den Mittelpunkt ihrer Geschichte rückt die Autorin die 15-jährige Madina, die mit ihrer Familie aus einem zerstörten Land geflüchtet ist und nunmehr seit geraumer Zeit in einem Übergangsheim für Flüchtlinge auf die behördliche Entscheidung wartet, ob dem Asylantrag stattgegeben wird. Dem Mädchen kommt die Aufgabe zu, Brückenbauer und Mittler zu sein zwischen ihrer Familie im Flüchtlingsheim und dem nach wie vor fremden Leben außerhalb, in einem Land, das immerhin Sicherheit verspricht. Die 15-Jährige ist der existenziellen Erfahrung des Dazwischenseins ausgesetzt, einer Erfahrung, die sie derzeit mit Millionen Kindern und Jugendlichen auf der Welt teilt.

„Ungeschönt und kraftvoll“, in „jugendgerechter und doch feiner Sprache“ erzählt Rabinowich eine Geschichte, die aktueller nicht sein könnte, lobt die Presse und nennt das Buch „ein Stück Realitätsliteratur“, das viele jugendliche, aber auch erwachsene Leser finden sollte; kurz und gut: ein beeindruckendes Buch einer beeindruckenden Autorin, die im Gespräch viel über sich und ihre Schriftstellerexistenz preisgibt und mit ihrer offenen, quirligen Art, Leser und Zuhörer gleichermaßen für sich zu gewinnen vermag!

Ein gelungener und ungemein bereichernder Literaturvormittag!

Mag. Astrid Rakowitz-Falle