BG|BRG Villach St.Martin | IBC Weihnachtsfeier 2016
8741
page-template-default,page,page-id-8741,page-child,parent-pageid-8444,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
 

IBC Weihnachtsfeier 2016

Kein Weihnachten ohne traditioneller Weihnachtsfeier der 1A und 1B! Auch heuer stellten unsere jĂĽngsten IBC-SchĂĽlerInnen ihre Talente wieder sehr ein- und ausdrucksvoll unter Beweis.

Hier kommen einige von ihnen zu Wort:

Die Weihnachtsfeier, die am Donnerstag, den 15.12.2016 um 18:30 im Doppelraum stattfand, war einfach fabelhaft. Die beiden bilingualen Klassen hatten zwei Weihnachtsstücke und vier Lieder einstudiert. Zuerst wurde „Christmas is for sharing“ und dann „The grumpy shepherd“ aufgeführt. Dazwischen sangen alle Kinder herzhaft englische Weihnachtslieder. Begleitet wurde der Kinderchor von verschiedensten Instrumenten. Außerdem spielten viele Kinder eigene Stücke auf ihren Instrumenten. Nach der gelungenen Weihnachtsaufführung wurden Schüler, Lehrer und Gäste von den Eltern mit Keksen, Brötchen und anderen Köstlichkeiten verwöhnt. Traditionell durften wir dieses Weihnachtsspiel nochmals am nächsten Tag in einer Volksschule – heuer in Damtschach – aufführen. Für mich war diese Weihnachtsfeier ein ganz besonders unvergessliches Erlebnis! Wir danken herzlich unserer Native-Speakerin Mrs. Hoffmann, unseren Englischlehrerinnen Frau Prof. Graimann, Frau Prof. Huber und Frau Prof. Zerlauth sowie unseren Musiklehrern Frau Prof. Konnerth und Herrn Prof. Nowak.

(Matthias Prinster, 1B)

 

Die Nervosität war eine halbe Stunde vor unserem Auftritt sehr groß. Als wir dann unser erstes Lied sangen, und ich die strahlenden Gesichter meiner Eltern und Geschwister sah, überwog die Freude meine Aufregung. Ich war sehr erleichtert, dass unser vierhändiges Klavierstück „Jingle Bells“ uns so gut gelang. Auch unser Theaterstück machte mir einen Riesenspaß.

Zum Schluss konnte ich entspannt und zufrieden das StĂĽck der anderen Gruppe ansehen. AufgewĂĽhlt vom ganzen Tag fiel ich am Abend todmĂĽde ins Bett.

Merry Christmas

(Marie Sapetschnig, 1A)

 

Summary of „The Grumpy Shepherd”

On Thursday, December 15th, we performed a Christmas play called “The Grumpy Shepherd” in our school. On the subsequent Friday we repeated it in Damtschach near Wernberg.

The leading character was a shepherd called Joram, who was always grumpy. The whole day long he looked after his sheep together with the other shepherds. One special day five angels appeared and told them that Jesus Christ was born. All the shepherds except Joram went off to search for the baby. Only Joram stayed with his sheep, who started to tease him. He finally made up his mind and followed the other shepherds. Together they found Jesus lying in a manger. From that point of time Joram was never grumpy again.

(Armin Diewald, 1A)

 

Wow! Das war ein Abend! Alle aus der 1A und 1B waren von sich selbst begeistert, sogar ich. Das war ein Abend, so wie ich ihn noch nie erlebt habe. Er war etwas Besonderes fĂĽr mich, denn ich habe bis jetzt noch nie in meinem ganzen Leben ein englisches TheaterstĂĽck gespielt. Deswegen ist ein Traum fĂĽr mich wahr geworden.

(Anna Sophie Schaupp, 1B)

 

Vor der “Christmas celebration” war ich sehr aufgeregt, aber als ich auf der Bühne stand, war die Nervosität wie weggeblasen. Außer bei dem Lied „Rudolph, the red-nosed reindeer“ hatte ich Lampenfieber, weil ich als Begleitung auf dem Klavier mitspielte. Das Anstrengendste war auf der Seite zu sitzen und still zu sein, wenn man gerade nichts spielte oder sang.

Am besten gefiel mir das Klavierduett von Anna und Marie und das Buffet am Ende J.

Mir hat die Weihnachtsfeier sehr, sehr gut gefallen!!!

(Kristina Wolf, 1A)