BG|BRG Villach St.Martin | Know How der LehrerInnen
1804
page-template-default,page,page-id-1804,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
 

Know How der LehrerInnen

Physik – Workshop

In dem Workshop bearbeiteten zwei Physik-Lehrerinnen und eine fachfremde Kollegin einige der Arbeitsblätter, die wir bei unserem Schulbesuch in Schwechat bekommen haben .
Am Thema Beschleunigung testeten wir die App SPARKvue. Die im iPad eingebauten Sensoren messen die Bewegungen mit den iPad und in der App wird in Echtzeit die Beschleunigung in einem Diagramm dargestellt. Je nachdem, wie man die Parameter auf der y-Achse einstellt, ändert sich das Diagramm. In Schwechat haben wir erfahren, dass iPads außerdem über verschiedene eingebaute Sensoren hören, sehen und wissen können, wo sie sind. Über externe Sensoren, die mit Blootooth gekoppelt werden, sind 70 Größen messbar, z.B. Luftdruck, Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Infrarotstrahlung. Mit SPARKvue können die gemessenen Daten dargestellt und mit eingebauten statistischen Funktionen ausgewertet werden.
Mit der App The Doppler Effect untersuchten wir zuerst den Fall der bewegten Schallquelle und des ruhenden Beobachters und danach den Fall der ruhenden Schallquelle und des bewegten Beobachters. Das Display besteht aus Schiebereglern für die Geschwindigkeit der Schallquelle und für den Beobachter sowie Angaben über deren Frequenz und Geschwindigkeitverhältnis. In einer Animation wird die Ausbreitung der Schallwellen dargestellt. Unterhalb liefern Diagramme die Darstellung der Frequenz für jeden einzelnen Beobachter und für die Schallquelle.
Mit Hilfe der App Video Physics analysierten wir ein Video, das einen Basketballwurf zeigte. Wir setzten in jedem Frame des Videos einen Punkt genau in die Mitte des Balls so lange, bis er den Boden berührte. Durch Festlegen des Nullpunktes des Koordinatensystems und der Maßeinheiten auf den Koordinatenachsen kann die Bewegung in Diagrammen dargestellt werden: auf einer Seite ein x–y -Diagramm, auf der zweiten Seite ein Weg – Zeit Diagramm und ein Geschwindigkeit – Zeit Diagramm für die Bewegung in x-Richtung, auf der dritten Seite ein Weg – Zeit Diagramm und das Geschwindigkeit – Zeit Diagramm für die Bewegung in y-Richtung. Mit Hilfe der Diagramme lassen sich Fragen zur Ballwurf-Bewegung beantworten und Berechnungen ausführen.
Die Physiklehrerinnen wollten die Bewegung des Federpendels analysieren und mussten ein Video von dieser Bewegung aufnehmen, da kein Video dazu auf dem iPad war. Für die Analyse mit Video Physics kann auch ein Video aus der Bibliothek des iPads verwendet werden. Aus den Weg-Zeit-Diagramm lasen sie die Dauer einer Schwingung und aus dem Geschwindigkeitsdiagramm die höchste und die geringste Geschwindigkeit ab.
Am Schluss testeten die Physiklehrerinnen noch die App iCircuits, eine App zur Schaltungsentwicklung und Simulation. In der App gibt es über 30 verschiedene Komponenten vom einfachen Widerstand über Schalter bis zu Logik-ICs. Ein virtuelles Multimeter misst Spannungen und erfasst Ströme, die auch mit einem virtuellen Oszilloskop dargestellt werden.

Fremdsprachen – Workshop

Im März 2013 fand der Workshop für Fremdsprachen statt. Die Referentin Barbara Sabitzer zeigte den vier Teilnehmerinnen, wie über Google Drive Dateien zur Verfügung gestellt werden können und wie an Dateien wie etwa Vokabellisten oder Stoffsammlungen  gemeinsam, eventuell auch zeitgleich, gearbeitet werden kann.
Gängige Wörterbücher wie LEO oder dict.cc gibt es auch als Apps am iPad. Zusätzlich zum Online-Wörterbuch werden von PONS Bilderwörterbücher und einen Vokabeltrainer als App angeboten. Die Woxikon-App ist ein Wörterbuch für Übersetzungen, Verbformen, Synonyme und Abkürzun-gen in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch und Russisch.
Auf der Website http://www.lingofox.de/ [10.2.2013] finden Sprachlehrkräfte ein Online-Tool, das aus beliebigen Texten Arbeitsblätter für den Fremdsprachenunterricht im Bereich der Grammatik, der Orthographie, der Syntax oder des Leseverstehens generiert. Die teilnehmenden Lehrpersonen versuchten eine tabellarische Verbliste und eine Leseschlange zu generieren. Die Übungen gibt es für Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Latein und viele andere Sprachen.
Apps wie Cruciverber, Vocab Pro HD oder A+ Flashcards Pro erleichtern Vokabellernen fĂĽr SchĂĽlerInnen oder machen es vielleicht attraktiver. FĂĽr WortschatzĂĽbungen eignen sich auch Apps zum Erstellen von Mindmaps wie SimpleMind+.
Spielerisches und differenziertes Sprachenlernen unterstützt die Sammlung von vielen Apps auf www.learningapps.org [10.2.2013].  Neben den im Unterricht häufig verwendeten Medien Text und Bild sollte vermehrt auch Audio und Videoinhalte genutzt werden  und dafür bietet diese Web 2.0-Plattform Lehrpersonen und auch SchülerInnen die Möglichkeit, mit wenig Aufwand solche Apps selbst zu erstellen. Das Autorenwerkzeug bietet neben herkömmlichen Aufgabentypen wie Zuordnungsübungen, Kreuzworträtseln oder Multiple-Choice-Tests mehr als 20 weitere Aufgabenvorlagen und einige nützliche Werkzeuge, wie beispielsweise eine Pinwand, Mindmaps oder einen Kalender, die einzeln genutzt werden können oder in eine Website oder Lernplattform eingebunden werden können. Die Lernbausteine können einzeln, gemeinsam aber auch im Wettstreit genutzt werden. Frau Sabitzer hatte für ihre Klasse einen Account eingerichtet, in dem sie ihre eigenen Apps verwaltet und mit dem sie die Aktivitäten der Schülerinnen beobachten kann.
Im App 50 languages lernt man in 30 Lektionen (in der Gratisversion) den Grundwortschatz und ein-fache Sätze in einer Sprache, die dem europäischen Niveaustufen A1 und A2 entsprechen. Kurse am iPad gibt es auch von Online-Plattformen busuu und babbel in vielen verschiedenen Sprachen.
Wenn die SchĂĽlerInnen Dialoge vorbereiten und filmen, nehmen sie mit dem iPad und der eingebauten Kamera ein Video auf und schneiden mit der App iMovie einen Trailer oder einen ganzen Film daraus.
Eine Fülle an Material für den Sprachunterricht in der Oberstufe liefern die App Youtube und die App Podcasts. Videos und Podcast können auch abonniert werden .
Die schnelle VerfĂĽgbarkeit des Internets erleichtert das Online-Lesen von Zeitungen wie der New York Times, oder fĂĽr den Einsatz in Geografie oder Geschichte der Standard, der Presse u.v.m.

Mathematik – Workshop

An dem Workshop für Mathematik mit vier TeilnehmerInnen ging es in erster Linie darum, eine App zu testen, die eine Tabellenkalkulation, dynamische Geometrie-Software und ein Computeral-gebrasystem vereint. Da derzeit eine App von Geogebra für das iPad noch nicht zur Verfügung steht, haben wir die App von TI-Nspire-CAS getestet. Vom Aussehen her wie eine Präsentationsoftware aufgebaut fügt man Seiten hinzu, die „Calculator“, „Graphs“, „Geometry“, „Lists & Spreadsheets“ oder „Data&Statistics“ enthalten. Auf der Geometry-Seite können herkömmliche Konstruktionen wie beispielsweise Umkreiskonstruktionen beim Dreieck durchgeführt werden und im Zugmodus verändert werden. An einer konkreten Problemstellung zum logistischen Wachstum stellten wir fest, dass rekursive Berechnungen auf einer Seite mit Lists&Spreadsheets auf der Graphs-Seite in einem Graphen dargestellt werden können, ebenso der in einer Calculator-Seite berechnete Grenzwert des Wachstums. Die Data & Statistics-Seite stellt die in der Lists & Spreadsheets-Seite eingegebenen Daten in entsprechenden Diagrammen dar. Alle in einem Dokument definierten Funktionen und Variablen sind in der gesamten Datei verfügbar. Es gibt eine breite Palette an Berechnungen und Funktionen in der Werkzeugliste der Calculator-Seite zur Algebra, Analysis, Wahrscheinlichkeit, Statistik, zur Verktorrechnung und zu Finanzen.
Fertige Arbeitsblätter von http://www.geogebratube.org/ [10.2.2013] oder selbst erstellte Geogebra-Dateien im HTML5-Format können am iPad dargestellt werden.
Khan Academy ist bekannt für eine große Sammlung von englischsprachigen Videos zu Science&Economics und Humanities und auch mathematischen Inhalten. In der App Khan Academy erscheinen unter den meisten Videos Untertitel, sodass das im Video Gesagte auch mitgelesen werden kann und so vielleicht auch besser verstanden wird. Im Profil kann der angemeldete User seine Aktivitäten und Fortschritte bei den zu den Themen passenden Videos und Übungen einsehen.
Die App Wolfram Alpha liefert nach dem Motto „computational knowledge engine“  Antworten auf Fragen, die nach einer bestimmten Syntax gestellt werden müssen, und führt auch Berechnungen durch. Eine mehrzeilige Tastatur erleichtert die Eingabe von mathematischen Ausdrücken. Wenn man eine Gleichungen eingibt, liefert Wolfram Alpha die Darstellung des dazu gehörigen Funktionsgraphen, reelle und komplexe Lösungen und die Darstellung der Lösungen am Zahlenstrahl. Die Wissensdatenbank umfasst Themen von elementarer Mathematik bis zu berühmten mathematischen Problemen wie die Riemannsche Hypothese, sowie Statistik und Datenanaylse. Die semantische Suchmaschine beschränkt sich aber nicht auf mathematische Inhalte, sondern liefert Ergebnisse von Astronomie über Linguistik bis Webtechnologie, u.v.m.