BG|BRG Villach St.Martin | BĂŒhnenspiel
371
page-template-default,page,page-id-371,page-child,parent-pageid-362,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
 

BĂŒhnenspiel

[:de]

BĂŒhnenspiel 1978 bis 2014

1978/79

„Zwei Pantomimen“ nach K. H. Waggerl

„WorĂŒber das Christkind lĂ€cheln mĂŒsste“

„Der Tanz des RĂ€ubers Horrificus“

„Der Zauberlehrling“ v. J.W. von Goethe als Mini-Drama

„Der kleine Prinz“ von Saint-ExupĂšry

1979/ 80

„Auf hoher See“ nach. Sl. Mrozek

1980/81

„Kunstverein Apollo“ von Tardie

„Die KomĂ€dianten kommen“

„Uncle Tom’s Cabin“ (aus dem Musical „The king and I“)

1981/ 82

„Pantomime mit Besen“ (selbstentwickelt)

„Der Teufel und das alte Weib“ v. H. Sachs

1982/ 83

„Die schlimmen Buben in der Schule“, v. Nestroy

„Notizen zum Verhalten der WĂŒrmer“ v. H. Zechmann

1983/84

„Konrad“ nach. Chr. Nöstlinger

1984/ 85

„Soldaten“ v. R. Hochhut

„Die Physiker“ v. Fr. DĂŒrrenmatt – Ausschnitt

„Das Veilchen“ v. F. Molnar

„Der RattenfĂ€nger v. Korneuburg“ (v. SchĂŒlern geschrieben)

1985/ 86

„Tartuffe“ v. MoliĂšre

„Das KĂ€lberbrĂŒten“ v. H. Sachs

„Der fahrende SchĂŒler im Paradies“ v. H. Sachs

1986/ 87

„Komödie im Dunkeln“ v. P. Schaffer

1988/89

„Ein Weihnachtslied“ v. Charles Dickens

„KriminalstĂŒck aus dem alten Rom“

„Heirat auf russisch“

„Dornröschen“ nach. G. Eich, ein Schattenspiel

1989/ 90

Mitarbeit am „Troll“ mit Prof. H. Wiener

„PĂŒnktchen und Anton“ v. E. KĂ€stner

1990/ 91

Mitarbeit an der „Weihnachtskantate“ mit Prof. H. Wiener

„Der Troll“ mit Prof. H. Wiener

„Die flotte Tante“, „Ein Krimi“, „Krimiparodie“ (kĂŒrzere Szenen)

1991/ 92

„Der fette König“

„Die verflixte Zeitmaschine“, nach Christine Nöstlinger

„Spukschloss“

„Spione unter sich“

„Der falsche Verdacht“

1992/ 93

„Der liebe Augustin“ – Schattenspiele nach einer Ballade von F. K. Ginzkey

„Sabinchen war ein Frauenzimmer“, eine Moritat

„Paul und Giovanni“ – Teilnahme am Villacher Fasching

„Die Bremer Stadtmusikanten“ (Kantate)/in Zusammenarbeit mit Prof. H. Wiener

1993/ 94

Wiederholung der „Bremer Stadtmusikanten“

„Die Hexe Ludmilla“ – von SchĂŒlerInnen geschrieben

„Speed“ mit dem KĂ€rntner Autorentheater – KAT

1994/ 95

„Das Weihnachtsevangelium“, ein Schattenspiel

„Des SĂ€ngers Fluch“, „Der Totentanz“, „Der Zauberlehrling“, dargest. Balladen „Eulenspiegel“

1995/96 

„Hirtenspiel“ von Maria Laach

„Die SchildbĂŒrger“

„Eine Klasse spielt Theater“

1996/ 97

„Der Stern“

„Der KĂ€rntner Struwelpeter“

„Geld und Hiebe“,

„On the edge“ von Karo Strauss (SchĂŒlerin der 5A)

1997/98 

„Ein Drehtag: Studio 13“

„Die knipsverrĂŒckte DorothĂše“ nach James KrĂŒss

„Mord und Pfannenstiel“ in Zus. mit Prof. H. Wiener-PĂŒschel (Musical)

1998/ 99

„Schule im Jahr 2050“ „Die schlimmen Buben in der Schule“ (Nestroy)

1999/ 2000

„Im Wald ein Geheimnis“ (selbstgeschrieben)

„Deutsch ist schwer“

2001/2002

„Der Besuch der alten Dame“, Fr. DĂŒrrenmatt

2002/03

„Der Schuh des Manitu – XX Large“

2004/05

„Jedermann“; Felix Mitterer

2005/06

„Der gute Mensch von Sezuan“, Bertold Brecht

2006/07

„Faust 1“, J.W. Goethe

2007/08

„Ein Sommernachtstraum“, William Shakespeare

2008/09

ALIENce

(von SchĂŒlerInnen selbstgeschrieben,

in Zusammenarbeit mit der Neuen BĂŒhne Villach )

2009/10

Lysistrata

2010/11

Jura Soyfer- Abend

2011/12

Peter Weiss: „Die Ermordung des Jean-Paul Marat“

2012/13

Der Besuch der alten Dame

2013/14

Theateprojekt Macht|schule|theater: „Max Mustermann rettet die Welt“.

2014/15

Der Diener zweier Herren

 

E S M A P R O T E (Erstes St. Martiner PROfessorenThEater)

UNSERE LEHRER SPIELEN THEATER

  • 1981 „Blut und Liebe“ – ein RitterstĂŒck
  • 1985 „Verderben bringt der Liebeswahn“ – eine Intrige im alten Rom
  • 1988 „Pflanz der Vampire“
  • 1989 „Kaiser Josef und die BahnwÀrterstochter“ v. Herzmanovsky-Orlando
  • 1991 „Westlich von Santa SchmĂ€h“ – Westernparodie
  • 1994 „Tante Jutta aus Kalkutta“
  • 1997 „Schreie in der Nacht“
  • 2004 „Kasperl im Geisterschloss“
  • 2008 „Pflanz der Vampire“
[:]