BG|BRG Villach St.Martin | Aktueller Schulalltag
14842
post-template-default,single,single-post,postid-14842,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-9.2,wpb-js-composer js-comp-ver-6.3.0,vc_responsive
 

Aktueller Schulalltag

Aktueller Schulalltag

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Lehrer*innen und Schüler*innen!

Wir stehen am Beginn eines neuen Schuljahres, das uns sicher wieder einige Überraschungen bereithält. COVID ist derzeit nicht das häufigste Thema in den Medien, dennoch müssen wir frühzeitig vorsehen, damit wir das Schuljahr gut meistern können. Deshalb fasse ich die Regeln, die das Bundesministerium am 28.08.2022 verordnet hat, für die ersten beiden Schulwochen zusammen:

  • Es gibt keine verpflichtenden Testungen, dennoch bitten wir die SchĂĽler*innen am Morgen vor dem ersten Schulbesuch mit einem Antigen-Test zu Hause zu testen, damit wir halbwegs sicher sein können, dass nicht schon zu Beginn Infektionen weitergegeben werden.
  • Diejenigen, die zu Hause keine Gelegenheit haben, können sich in der ersten Woche am Montag, Dienstag und Mittwoch freiwillig am Beginn der ersten Stunde in der Klasse mit den Klassenlehrer*innen testen. Hier appellieren wir wieder an die Solidarität unserer SchĂĽler*innen!
  • Fällt der freiwillige Test bei einem SchĂĽler/einer SchĂĽlerin der Unterstufe positiv aus, so werden die Eltern gebeten das Kind abzuholen. SchĂĽler*innen der Oberstufe könnten mit dem sofortigen Tragen einer FFP2-Maske bei Symptomlosigkeit zwar am Unterricht weiter teilnehmen, doch bitte ich auch diese SchĂĽler*innen aus RĂĽcksicht auf die MitschĂĽler*innen nach Hause zu gehen und den weiteren Verlauf abzuwarten. Erst bei einem negativen Test sollte der Schulbesuch wieder aufgenommen werden.

Wir wollen uns an unserem gemeinsamen Arbeitsplatz ein sicheres GefĂĽhl vermitteln.

Danke fĂĽr eure Mithilfe.

Für die zweite Schulwoche erhalten alle Schüler*innen, die das möchten, drei Antigentests für die Verwendung zu Hause, damit sie sich z. B. Sonntagabend oder Montagfrüh testen können.

Es wird auch über das gesamte Wintersemester die Möglichkeit für 3 Gratistests pro Woche bestehen bleiben.

Dazu benötigen wir von allen Eltern der Schüler*innen bis einschl. 14 Jahre eine unterschriebene Einverständniserklärung, die sich durch das Anklicken öffnet. Geben Sie diese bitte am ersten Schultag bereits ihrem Kind mit, sofern Sie ihre unterzeichnete Einverständniserklärung nicht bereits über Schoolfox an den Klassenvorstand zurückgeschickt haben.

Schüler*innen, genau wie Lehrpersonen, die zwar positiv getestet werden, aber keinerlei Krankheitssymptome aufweisen, können die Schule mit dauerhaftem Maskentragen besuchen. Für sie sollte für Pausen zwischendurch ein Raum geschaffen werden, wo sie kurzzeitig die Maske abnehmen können. Da das aber bei unserem begrenzten Raumangebot schwer durchführbar ist, bitte ich alle positiv Getesteten und Erkrankten zu Hause zu bleiben. Damit verringert sich auch das Ansteckungsrisiko für die anderen Personen in der Schule.

Die Schüler*innen sollten bitte auch eine FFP2-Maske in der Schultasche haben. Bei jedem Besuch der Schulärztinnen muss diese verwendet werden!

Wir werden unsere SchĂĽler*innen auch nicht mehr gestaffelt entlassen.

Aufrecht bleiben jedenfalls die Hygienevorgaben für die Informatik und die Nutzung der digitalen Geräte im öffentlichen Raum. Ich bitte auch inständig gründliches Händewaschen als Gewohnheit beizubehalten!

Sollten sich die Fallzahlen gravierend ändern, so sieht das Bundesministerium neuerlich Handlungsbedarf und wird einem bereits erstellten Variantenplan folgend geänderte Maßnahmen vorgeben.

Wenn wir uns alle ein wenig umsichtig, respektvoll und eigenverantwortlich verhalten, wird es bestimmt ein gutes neues Schuljahr werden.

In diesem Sinne bedanken wir uns im Voraus fĂĽr Ihre/eure Mithilfe und wĂĽnschen Ihnen/euch ein gesundes und erfolgreiches Schuljahr

Roswitha Errath und das Krisenteam